Praxis Dr. Wolfgang M. Zimmer
Über uns

Parodontitisnachsorge

Warum ist eine Parodontitisnachsorge nötig?

Nachdem die Parodontitis abgeheilt ist, leben weiterhin natürlicherweise Bakterien im Mund, die erneut den Zahnfleischsaum besiedeln. Wissenschaftliche Studien belegen, dass diese Bakterien trotz guten Zähneputzens innerhalb von zwei bis drei Monaten erneut unter das Zahnfleisch vordringen und sich dort vermehren. Ohne regelmäßige professionelle Entfernung dieser Bakterien unter dem Zahnfleischsaum entsteht bei anfälligen Patienten zwangsläufig erneut eine Parodontitis.

Wie erfolgen die parodontale Nachsorge und Prophylaxe in unserer Praxis?

Mit speziellen Instrumenten entfernt unsere Dentalhygiene-Spezialistin die bakteriellen Beläge vollständig von den Zähnen und Implantaten. Die professionelle Zahnreinigung erfolgt sowohl oberhalb als auch unterhalb des Zahnfleischsaums. Die Reinigung unter dem Zahnfleischrand bei jeder Prophylaxe ist besonders wichtig, da diese Bakterienschlupfwinkel für die häusliche Zahnreinigung der Patienten nicht zugänglich sind. Abschließend polieren wir alle Zähne gründlich, dann sind sie glatt und glänzen.

Welches Resultat hat die regelmäßige parodontale Nachsorge und Prophylaxe?

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen es, mit erfolgreicher Parodontitisbehandlung und anschließender regelmäßiger parodontaler Nachsorge können wir die allermeisten oder sogar alle Zähne langfristig erhalten.

Ist Zahnprophylaxe auch ohne Parodontitis wichtig?

Ja. Bei Menschen, die noch nicht an Parodontitis oder Periimplantitis erkrankt sind, kann eine regelmäßige Prophylaxe dies verhindern.